"Bestes Zimmer" (Erdgeschoss)

Bäume aus vergangenen Jahrzehnten verleihen dem „Besten Zimmer“ eine ganz besondere Atmosphäre. Vier historisch geschmückte Bäume nehmen den Besucher mit auf eine Zeitreise, beginnend in der Zeit des Biedermeiers bis zur Zeit der fünfziger Jahre. Ein besonderes Schmuckstück ist sicherlich der gründerzeitlich geschmückte Weihnachtsbaum aus der Entstehungszeit des Hauses.

Was hat sich an den Weihnachtsfesten zu Kriegszeiten verändert? Dieser Frage geht die Ausstellung in diesem Zimmer nach. Verdeutlicht wird der Einfluss der Kriege und Ideologien auf die Motive des Weihnachtsschmuckes und Überbleibsel der Kriegszeit, die bis in die heutige Zeit in den Weihnachtskisten zu finden sind.