Besuchen Sie uns auch auf Facebook für Bilder und Neuigkeiten aus dem Weihnachtshaus.

Historischer Laden weiterhin geöffnet - Museumsräume geschlossen

Wie alle Museen muss das Weihnachtshaus ab Montag, dem 2. November, seine Museumsräume für vier Wochen schließen. Daher wird die neue Sonderausstellung "Wenn der Christbaum Mode trägt - Traumwelten aus Glas", deren Beginn für den 20. November geplant war, erst mit Wiedereröffnung des Museums zu besichtigen sein.

 

Historischer Laden bleibt geöffnet

Der historische Laden hat aber weiterhin von Montag bis Samstag von 11 bis 17 Uhr für Sie geöffnet, sodass Sie auch in dieser schwierigen Zeit die vielen, kleinen vorweihnachtlichen Dinge bei uns erwerben können, die Licht und Freude in den Alltag bringen.

Wenn der Christbaum Mode trägt

Beginn verschoben

Christbaumschmuck – ob traditionell oder ausgefallen – ist heute so vielfältig wie das Leben. Früher umfasste das Angebot meist nur Kugeln und Vögel in vielen Varianten, wobei jährlich lediglich einige Formen oder Farbvarianten hinzukamen. Die Weihnachts­kiste wurde von einer Generation an die nächste weitergegeben und nur um einzelne Objekte erweitert. Heute ist das Angebot jedoch so vielfältig, dass der Baum­schmuck je nach Zeit­geschmack gern auch in kürzeren Abständen ausgetauscht wird.

 

Die großen Hersteller bieten nunmehr jedes Jahr ganz neue Themen in verschiedenen Facetten an. Da werden Objekte aus Sorti­menten mit so wohlklingenden Namen wie „Hello Beauty“, „French Coffee“ und „An der Küste“ offeriert. „Köstlich­keiten“ lassen den Baum zum Gourmet-Kunstwerk werden. Daneben ist das Angebot für Sportfans oder Oktoberfest-Liebhaber genauso umfangreich wie für Auto- oder Modebegeisterte. Filmfiguren und Kreationen der großen Spielzeug­hersteller oder die fast täuschend echte Produktpalette der Schnell­restaurants sind besonders für das jüngere Publikum gedacht, während sich das Thema „Frivole Weihnachten“ eher an Erwachsene wendet.

 

Die Ausstellung bietet neben einigen historischen Beispielen einen überraschenden und faszinierenden Überblick über die Figurenwelt moderner Weihnachts­bäume.

Viele begeisterte Besucher im Weihnachtshaus

Immer wieder bekommen wir viel Lob von Besuchern des Weihnachts­hauses. Dies schreibt Lise Brastrup Clasen aus Dänemark in ihrem Blog www.dukkedroemme.dk über die Puppenausstellung:

Ein außergewöhnliches Museum

Auf seiner Internetseite shz.de stellt der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag derzeit die außergewöhnlichsten Museen in Schleswig-Holstein vor. Da ist natürlich auch das Weihnachtshaus dabei. Hier geht es zum Artikel.

Finde das Weihnachtshaus auf Facebook

Neuestes aus dem Weihnachtshaus gibt es jetzt auch auf Facebook.